Startseite
  Über...
  Archiv
  Geschichte einer verlorenen Seele
  Himmelszelt
  Das kleine Maedchen
  Das Parfuem
  Wir wissen,dass wir nichts wissen
  -->Sometimes<--
  Danke a meine Freunde!!!
  Songtexte
  Bilder zum Nachdenken und zum Verdeutlichen
  Definination zu Hass und Liebe
  Gedichte allgemein und sinnvoll
  + ---> Poems<--- +
  Sätze zum Nachdenken
  Zerstoererische Gedanken
  Es ist wichtig!!!Sei vorsichtig vorn cutten!
  Lese mich einfach
  Gedankenwelt...
  Ich gehoere nur mir!!!
  +Es macht mich Fertig+
  Neue Gedichte
  Bilder von mir...
  Erst dann...
  Vorwort
  Kapitel 1
  Kapitel 2
  Das Meer Gedicht
  weitere Gedichte etc.
  Aussagen von mir an
  Wie die Welt ist...
  Was passiert???
  Vampir meines Begehrens
  Zufall?
  Ich Liebe Dich!!!
  Voll Traurig...
  Aussagen meiner engsten Freunde
  Warum weinst du???
  Tagebuch eines Ungeborenen...
  Tödliche Mail...
  Warum Mami???
  Warum Papi???
  Meine Freunde...
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Freunde
    ayoung
    - mehr Freunde


Links
   Abtreibungs-Life


http://myblog.de/my-tear

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
tHinK AboUt!!
Tagebuch eines ungeborenen Kindes

3.10.
Heute begann mein leben, meine Eltern wissen es noch nicht, aber ich bin da! Ich werde ein Mädchen sein, mit blondem haar und blauen Augen. Alle meine Anlagen sind schon fertig, auch dass ich eine schwäche für Blumen haben werde.
19.10.
Manche sagen ich sei noch keine richtige Person, sondern nur meine Mutter existiere. Aber ich bin eine richtige Person, genau wie eine kleine Brotkrumme eben ein Brot ist. Meine Mutter existiert. Ich auch!!
23.10.
Jetzt öffnet sich schon mein Mund; Denke nur, in einem Jahr werde ich lachen und später sprechen. Ich weiß was mein erstes Wort sein wird: Mama
25.10.
Mein Herz hat heute zu schlagen begonnen. Von jetzt an wird es für den Rest meines Lebens schlagen, ohne jemals aufzuhören. Und nach vielen, vielen Jahren wird es einmal ermüden. es wird still stehen und dann werde ich sterben.
2.11.
Jeden tag wachse ich etwas. meine arme und Beine nehmen Gestalt an. aber es wird noch lange dauern, bis ich mich auf diese kleinen Beine stellen und in die arme meiner Mutter laufen kann und bis ich mit diesen Armen Blumen pflücken kann und meinen Vater umarmen kann.
12.11.
An meinen Händen bilden sich winzige Finger. Wie klein sie sind!! Ich werde damit meiner Mutter übers haar streicheln können.
20.11.
Heute hat der Arzt meiner Mutter gesagt, dass ich hier unter ihrem Herz lebe. Oh, wie glücklich sie doch sein muss! Bist du glücklich Mama?

25.11.
Mama und Papa denken sich jetzt sicher schon einen Namen für mich aus. Aber sie wissen ja noch gar nicht, dass ich ein kleines Mädchen bin. Ich möchte gern Lilly heißen. Ach, bin ich schon groß geworden!
10.12.
Mein Haar fängt an zu wachsen. Es ist ja so weich!! Was Mama wohl für haare hat?
13.12.
Ich kann schon bald sehn! es ist nur zu dunkel um mich rum. wenn Mama mich zur Welt bringt werde ich lauter Sonnenschein und Blumen sehen! Aber am liebsten möchte ich meine Mama sehn!! Wie siehst du aus Mama?
24.12. Ob Mama wohl die Flüstertöne meines Herzens hört?? Manche Kinder kommen etwas kränklich zur Welt. aber mein Herz ist stark und gesund! Es schlägt gleichmäßig...bum-bum-bum. Mama du wirst eine gesunde Tochter haben!!
28.12.
Heute hat mich meine Mutter umgebracht!!!

Das Tagebuch eines ungeborenen Kindes wurde vor etwa 15 Jahren im Magazin Stern veröffentlicht. Dieses Tagebuch stammt von einem Frauenarzt, zu dem immer wieder Frauen mit der Bitte um einen Schwangerschaftsabbruch kamen. er hörte sich ihrer sorgen an und hatte Verständnis für ihre Probleme. Bat sie jedoch die Sache zu bedenken und gab ihnen dieses Tagebuch mit




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung